Wo der französische Präsident Emmanuel Macron seine Anzüge kauft

Was trägt man zu einer Hochzeit in Paris?

Mit nichts Ausgefallenerem als einem Paar Lacklederschuhen in meiner Tasche beschäftigte ich mich mit dieser Frage, als ich im März für einen der großen Tage meiner besten Freunde in Paris ankam. Ein ausgesprochen gut gekleideter Bekannter schlug mir vor, zum Schneider von Emmanuel Macron zu gehen. Jonas & Cie bietet erschwingliche Anzüge für festliche Anlässe, sagte er.

Ich nahm seinen Rat an und machte mich auf den Weg in das traditionelle Textilviertel von Paris. Nicht weit vom Louvre entfernt liegt das Sentier-Viertel, das wegen der vielen Internetunternehmen und Startups, die sich in der Gegend angesiedelt haben, auch Silicon Sentier genannt wird. Die Straßen sind voll von elegant gekleideten Menschen. Für Jonas & Cie könnte der Standort für die Kundengewinnung nicht besser sein.

Ein unauffälliger Eingang
Der Laden liegt in einer ruhigen Straße hinter einer unauffälligen Tür: kein Showroom, keine von der Straße einsehbaren Schaufenster. Habe ich die falsche Adresse? Erst als ich ein paar Mal an der Haustür vorbeigegangen war, hörte ich ein reges Treiben aus den offenen Fenstern im zweiten Stock. Dann bemerkte ich das Schild mit der Aufschrift Jonas & Cie. Ich hatte ihn gefunden: den Schneider des französischen Präsidenten.
Laurent Touboul, der Besitzer von Jonas & Cie, wartete bereits auf mich; wir hatten einen termin. Nach einer freundlichen Begrüßung waren wir gleich per Du. Als vielbeschäftigter Mann verschwand er jedoch sofort mit einem Kunden in der Umkleidekabine. Ich schlürfte einen Espresso, während ich im Eingangsbereich wartete, der von Trophäenfotos berühmter Persönlichkeiten in schicken Maßanzügen gesäumt ist.

Macron ist seit 2016 Stammkunde. „Viele unserer Kunden sind Minister“, sagte Laurent und fügte hinzu, dass er auch Schauspieler, Sänger, Moderatoren und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens bedient. Seit 1984 bietet das Unternehmen Anzüge zu vergleichsweise günstigen Preisen an.

Kleider machen Leute, Anzüge machen Präsidenten
Macron trat zum ersten Mal an Laurent heran, als er Wirtschaftsminister unter Präsident Francois Hollande war. „Einer seiner Mitarbeiter, ein langjähriger Kunde von mir, hat mich damals kontaktiert und gefragt, ob ich seinen Chef einkleiden könnte“, sagt Laurent. “Mit Vergnügen. Ich habe es ihm gesagt.”
Dass sich Macron an einen Schneider wandte, den die Franzosen als preisgünstig ansahen, war auch ein politischer Schachzug. Die Medien verfolgten vor der Präsidentschaftswahl 2017 aufmerksam den Lebensstil der Politiker. Macrons stärkster Gegner, Francois Fillon, der monatelang als Favorit für das Amt galt, stolperte in einen Korruptionsskandal, der auch seine teuren Anzüge betraf.

„Journalisten haben im Wahlkampf 2017 ausführlich über Fillons Anzüge berichtet und sie mit Macrons Anzügen verglichen“, sagt Touboul, der sich erinnert, dass Macron schon damals in seinem Laden Anzüge für weniger als 400 Euro kaufte. „Fillons Anzüge waren um ein Vielfaches teurer“, sagte er, was sich für Macron auszahlte.
Ehemalige Präsidenten wie Francois Mitterrand, Jacques Chirac und Giscard d’Estaing gaben viel Geld für Anzüge aus. Heute aber wäre es für einen Politiker fatal, überteuerte Anzüge zu kaufen, sagte Laurent. Viele Franzosen hätten Probleme, ihre Rechnungen am Ende des Monats zu bezahlen, sagte er und argumentierte, wenn die Leute „sehen, dass ein Präsident oder ein Minister 5.000 oder 10.000 Euro für einen Anzug ausgibt, sagen sie: ‚Das ist unmöglich! Das ist nicht vernünftig. Das ist nicht anständig.‘“ Heutzutage verurteilen die Menschen ein solches Verhalten, sagte er.

Business-Anzüge sind laut dem Männermagazin GQ schon ab 100 Euro zu haben, Abstriche bei der Qualität der Nähte, des Materials und so weiter müssen die Kunden aber machen. Für einen maßgeschneiderten Anzug zahlen Männer in Europa zwischen 200 und 500 Euro (211 bis 527 US-Dollar) für unabhängige Anzugmacher und Designerlabels, die zunehmend darauf aus sind, Qualitätsprodukte zu niedrigeren Preisen anzubieten. Bei den Preisen für Maßanzüge von etablierten Designern sind keine Grenzen gesetzt.

Politische Modecodes
Macron sei während der Anproben sehr gesellig, sagte Laurent. Er hat wenige Extrawünsche und ist offen für Vorschläge. Aber Laurent muss normalerweise in einer Stilfrage nachgeben, und das ist die Wahl der Farbe. „Der Präsident trägt sehr oft marineblaue Anzüge mit einer marineblauen Krawatte und schwarzen Schuhen. Das ist ein bisschen der Kodex für Politiker und junge Leute, die in den Arbeitsmarkt eintreten, in Banken, im Finanzwesen, in der Wirtschaftsprüfung.“

Marineblau ist eine Trendfarbe, sagte Laurent. “Sieben von zehn Anzügen, die wir verkaufen, sind marineblau.” Auch Macron trug am Abend der Präsidentschaftswahl einen marineblauen Anzug. Der Schneider hofft, dass der wiedergewählte Präsident “seine Arbeit mutig und erfolgreich fortsetzen kann”.

Related Posts

Comments

Stay Connected

spot_img

Recent Stories